Der Frauen-Notruf Koblenz

Hier wird erklärt:

  • Wem der Frauen-Notruf Koblenz hilft.
  • Wie der Frauen-Notruf Koblenz hilft.
  • Welche Angebote es gibt.
    Zum Beispiel für Frauen und Mädchen.
    Und für die Bezugs-Personen.
    Bezugs-Personen sind zum Beispiel die Familie von den Frauen und Mädchen.
    Oder gute Freunde.
Bild
Illustration: Einige Frauen sitzen um einen Tisch und sprechen und arbeiten.
Text

Sie finden hier auch Informationen über

  • Die Mitarbeiterinnen vom Frauen-Notruf Koblenz.
  • Die Ziele vom Frauen-Notruf Koblenz.
  • Kontaktdaten vom Frauen-Notruf Koblenz.
Bild
Illustration: Eine Gruppe von vier Frauen. Darunter eine Frau mit Behinderung.
Text

Wem hilft der Frauen-Notruf Koblenz ?

Der Frauen-Notruf Koblenz hilft:

  • Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, wenn sie sexualisierte Gewalt erlebt haben.
    Manche Menschen sagen auch sexuelle Gewalt dazu.
    Oder wenn Sie Angst vor sexualisierter Gewalt haben.
  • Verwandten oder Freundinnen oder Freunden.
    Diese Menschen heißen hier: Bezugs-Personen.
  • Menschen, die anderen Menschen helfen.
    Das ist ihr Beruf.
    Diese Menschen heißen hier: Fach-Kräfte.

Im Frauen-Notruf Koblenz gibt es Hilfe und Unterstützung.
Und wichtige Informationen.

Bild
Illustration: Zwei Frauen sitzen sich in Sesseln gegenüber. Eine Frau spricht. Eine Frau hört zu.
Text

Angebote für Frauen und Mädchen

Viele Frauen und Mädchen erleben sexualisierte Gewalt.
Oder sie haben Angst davor.
Frauen und Mädchen dürfen sich Hilfe holen.
Im Frauen-Notruf Koblenz finden Sie Hilfe.
Frauen und Mädchen können dem Frauen-Notruf Koblenz vertrauen.
Frauen und Mädchen können beim Frauen-Notruf Koblenz über alles sprechen.

Zum Beispiel:

  • Was ist jetzt gerade los?
  • Welche Gefühle sind da?
  • Was brauche ich jetzt?
  • Oder auch: Was ist passiert?

Die Frauen und Mädchen entscheiden selbst:
Darüber will ich sprechen.

Bild
Illustration: Drei Menschen sitzen an einem Tisch und sprechen miteinander.
Text

Angebote für Bezugs-Personen

Manchmal ist es so:
Eine Person ist nicht selbst betroffen.

Aber die Person kennt eine andere Person die betroffen ist.
Und die sexualisierte Gewalt erlebt.
Oder die Angst vor sexualisierter Gewalt hat.

Die Person will der betroffenen Person helfen.
Dann ist es wichtig zu wissen:
So hilft man richtig.
Die Person die einer betroffenen Persion helfen möchte, kann mit dem Frauen-Notruf Koblenz darüber sprechen.

Zum Beispiel:

  • Was ist  jetzt los?
  • Wie kann ich helfen?
  • Wie können andere helfen?
  • Welche Gefühle sind da?
  • Was brauche ich jetzt?
  • Oder auch: Was ist passiert?

Die Personen entscheiden selbst:
Darüber will ich sprechen.

Bild
Illustration: Eine Frau hält ihren Zeigefinger vor ihren Mund. Sie will damit zeigen, dass sie nichts weitersagt.
Text

Bei allen Beratungen ist es so:

  • Der Frauen-Notruf Koblenz erzählt nichts weiter.
  • Der Frauen-Notruf Koblenz sucht zusammen mit den Frauen und Mädchen oder mit den Bezugs-Personen nach Lösungen.
  • Frauen und Mädchen oder die Bezugs-Personen müssen Ihren Namen nicht sagen.
  • Das nennt man: Anonyme Beratung.
Bild
Illustration: Zwei Geldscheine sind durchgestrichen.
Text
  • Die Beratung kostet kein Geld.
Bild
Illustration: Einige Frauen sitzen um einen Tisch und sprechen und arbeiten
Text

Wer arbeitet beim Frauen-Notruf Koblenz?

Beim Frauen-Notruf Koblenz arbeiten 4 Frauen.
Die Mitarbeiterinnen haben eine gute Ausbildung.

Die Frauen heißen:
Jacqueline Bröhl
Franziska Godlewsky
Martina Steinseifer
Conny Zech

Bild
Illustration: Menschen halten ein Schild hoch: Frauen fordern ihre Rechte
Text

Was will der Frauen-Notruf Koblenz?

Keine sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Jede Frau und jedes Mädchen soll sich sicher fühlen.

Jede Frau und jedes Mädchen soll selbst bestimmen können.

Dafür sollen sich alle Menschen einsetzen.

Wie erreiche ich den Frauen-Notruf Koblenz?

Das Mädchen oder die Frau kann

  • anrufen: 02 61   3 50 00
  • eine E-Mail schicken: mail [at] frauennotruf-koblenz.de