30 Jahre Feministischer Streik in Koblenz

Bild
Das Bild zeigt den Umriss einer erhobenen Hand in einem Kreis. Das Symbol ist lila und gelb auf schwarzem Hintergrund. Darüber steht in weiß "Sexualisierte Gewalt in der Arbeitswelt". Um das Symbol sind an der rechten und unteren Seite die Logos vom offenen FLINTA*-Treff Koblenz, dem AStA der Uni Koblenz, dem AStA-Referat Intersektionaler Feminismus und dem Frauennotruf Koblenz angeordnet. Das Bild ist von einem violetten Rahmen eingefasst. Unten steht: 16.02.24 18:30 Uhr Projektladen Rathauspassage 9
13. Februar 2024

Vortrag zu sexualisierter Belästigung in der Arbeitswelt

Vortrag am 16. Februar 2024

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des feministischen Streiks in Koblenz am 8. März 2024 sind wir Teil einer Veranstaltungsreihe des offenen FLINTA*-Treffs Koblenz.

Unser Vortrag widmet sich dem Thema "Sexualisierte Belästigung in der Arbeitswelt" und findet am 16. Februar um 18:30 Uhr im Projektladen in der Rathauspassage 9 statt. 

Sexualisierte Belästigung in der Arbeitswelt ist eine alltägliche Erfahrung. Rund die Hälfte aller Beschäftigten haben bereits eine oder mehrere Formen erlebt. Der Vortrag zeigt auf, welche Umstände sexualisierte Belästigung begünstigen, welche Auswirkungen die erfahrenen Übergriffe auf die Beschäftigten haben und welche Handlungsmöglichkeiten gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt in der Arbeitswelt bestehen. 

Für Menschen, die nicht vor Ort teilnehmen können wird versucht, die Veranstaltung auch beim offenen FLINTA*-Treff zu streamen. Da das aber im Projektladen Koblenz der erste Versuch ist, kann es leider nicht sicher zugesagt werden.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Referat Intersektionaler Feminismus des AStA der Uni Koblenz statt.

All Gender welcome!